Flaute an der Börse?!?

Benutzeravatar
Doktor Eisenbart
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 05:47

Flaute an der Börse?!?

Beitrag von Doktor Eisenbart » Mittwoch 20. April 2011, 19:17

Hallo zusammen,

ich weiß ja nicht, wie es bei euch ist, aber ich habe das Gefühl, dass ich an der Börse nichts mehr los werde.
Und zu teuer sind meine Patienten wohl nicht - meist so 150-200 unter Max-Preis. Manchmal sogar noch weiter drunter...
Trotzdem stapeln sich bei mir inzwischen die Patienten mit allerlei Krankheiten.
Ist das bei euch auch so?

Gruß
Doktor Eisenbart

Benutzeravatar
DocJD
Beiträge: 405
Registriert: Montag 25. Oktober 2010, 17:04

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von DocJD » Mittwoch 20. April 2011, 19:23

Um welche Krankheiten handelt es sich denn? Und welche station bist du?
Bild

Benutzeravatar
Doktor Eisenbart
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 05:47

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von Doktor Eisenbart » Mittwoch 20. April 2011, 19:38

Überwiegend Tomo-Patienten.
Habe zwar zwei Tomo´s aber momentan nur morgens und abend ein bisschen Zeit.
Sind aber auf Nierenkiesel, Stinkekäsefuß, Faulenzia, Dicker Kopf, also eigentlich alles bis Lvl 16 dabei.

Bin Station 4

Gruß
Doktor Eisenbart

Benutzeravatar
DocJD
Beiträge: 405
Registriert: Montag 25. Oktober 2010, 17:04

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von DocJD » Mittwoch 20. April 2011, 19:49

also zur 4 kann ich in den oberen leveln nichts sagen, da ich da mit meinem account erst level 9 bin, aber auf der 2 bin ich lev 17 und da merke ich, dass gerade die Laborkrankheiten an der börse zu sehr niedrigen Preisen gehandelt werden. Ich bekomme auch viele Patienten für das Labor überwiesen. ich denke, das viele sich mit dem Preis für das Labor zu spät auseinandersetzen und daher beim aufstieg nicht genug Kohle haben. außerdem verteilt das system die laborpats auch sehr großzügig. da hilft nur ein niedrigerer Preis ;)
Bild

Benutzeravatar
Doktor Eisenbart
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 05:47

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von Doktor Eisenbart » Mittwoch 20. April 2011, 20:45

Es sind aber ja alle Krankheiten durch die Bank weg.
Ich habe momentan einen Pat an der Börse mit Nierenkiesel und Zungenverknotung für 200ht unter Max-Preis....
Mit anderen Pats verhält es sich ähnlich....
Selbst auf nem Samstag abend oder Sonntag Spätnachmittag wird man sie zu solchen Konditionen nicht los wo einem sonst die Patienten
"aus den Fingern gerissen" wurden...

Gruß
Doktor Eisenbart

Dr.Lela17

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von Dr.Lela17 » Mittwoch 20. April 2011, 21:11

Also bei uns an der Börse kriegt man grade die fürs Labor und die Tomos hinterhergeschmissen für sehr wenig hT`s (zwischen 10 und 100hT`s)
Deshalb wird sie keiner für 200 unter max. Preis kaufen.
Ich muß ehrlich gestehen ich kaufe auch nur Pats die mir mind, 300 hT`s bringen und das macht halt jeder so.
Die anderen bleiben dann halt auf der Strecke,wenn man mehr Geld haben möchte für seine Pats,sollte man sie Überweisen

Dr.*Meredith Grey*GA

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von Dr.*Meredith Grey*GA » Mittwoch 20. April 2011, 21:13

Also auf Stat 8 verhält es sich mit den Tomos mittlerweile wie mit den Labor-Pats. Es sind einfach zu viele, die braucht grad kein Mensch... Ich hab Ewigkeiten mit meinen 2 Tomos gebraucht, die ausgelagerten Pats abzuarbeiten und bin glücklich, wenn ihc mal 2 oder gar 4 kaufen MUSS... aber das passiert einfach zu selten, weil meist genug kommen, um die Tomos den ganzen Tag zu belegen.

cowboy-oli

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von cowboy-oli » Mittwoch 20. April 2011, 21:17

Viele Spieler (grade in den höheren Leveln) haben sicher auch Ihre Spielweise umgestellt und kaufen nur noch selten oder gar nicht mehr an der Börse zu. Vielmehr holen Sie sich Ihre Pats selber und investieren lieber in Raumupgrades.

Auch werden viele höherlevelige Spieler Ihre festen Patsüberweiser haben! Und sind sicher auch in ÄV's wo Sie dann lieber mehr spenden um beim Al-Razi-Preis mehr Items abgeben zu können - oder sparen schonmal fürs kommende Weltwunder...

Auch ein Grund für die immer weniger genutzte Börse dürfte das schöne Wetter sein - und vor allem die Osterferien!

Auch ich gehe überhaupt nicht mehr an die Börse! Und schon allein deshalb sollte man sich überlegen ob es Sinn macht sich täglich viele Pats durch Raumupgrades oder Coindeko zu holen wenn man schon im vornherein weiss daß man Sie nicht alle behandeln kann und deshalb wieder "loswerden" muss... ;)

malilosinj
Beiträge: 2158
Registriert: Sonntag 30. Januar 2011, 18:13

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von malilosinj » Mittwoch 20. April 2011, 21:32

Ich behandel meine Patienten alle selber, ich verkaufe normalerweise keine. Ich kaufe allerdings gerne mal an der Börse nach, aber nur wenn es lohnt. 200 ht für nen nierenkiesel finde ich total gut, zur Zeit habe ich aber so viele davon das ich die nicht mehr wirklich behandelt bekomme. Egal was du kaufst, überall ist so ein Kieselchen dabei..lach.
Ich spiele allerdings auf Server 1 und kann dir deshalb keine abkaufen.

Benutzeravatar
Plasma59
Beiträge: 615
Registriert: Montag 22. November 2010, 18:34
Wohnort: DÜW

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von Plasma59 » Donnerstag 21. April 2011, 09:10

Gerade bei den Levels zwischen Labor und Tomo ist es schwierig. Die Räume sind teuer und viele haben nicht das Geld um gleich entsprechend zu bauen. Also wandern die Pats an die Börse. Die, die genug Geld für die Räume haben, haben in der Regel soviele eigene Pats, dass sie keine an der Börse nachkaufen müssen oder zumindest nur sehr selten.
Bild
Station 8 - ID: 4592295

Benutzeravatar
Dr. Grufti
Beiträge: 139
Registriert: Montag 18. Oktober 2010, 13:07

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von Dr. Grufti » Donnerstag 21. April 2011, 10:29

... wenn ich (auf Station 3) an der Börse zukaufe dann erwarte ich einen Abschlag von ca. 200 hT pro Labor-Krankheit und ca. 150 hT pro Tomo-Krankheit. Einen Patienten mit Labor und Tomo würde ich also nur kaufen, wenn er mind. 350 hT unter max.-Preis angeboten wird. Könnte mir vorstellen, dass andere Spieler ähnlich verfahren.

Aktuell wird man wegen Ostern und dem schönen Wetter eher ein Überangebot an der Börse haben. Gut für potentielle Käufer, schlecht für die Verkäufer die dann noch grössere Abschläge geben müssen...

Gruss vom Grufti
Station: 3 | ID: 1075156 | meine Nickpage: http://www.kapihospital.de/nickpage/Dr.Grufti[DnA]/1075156.htm

Dr- Auf-Schneider
Beiträge: 83
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2010, 11:05

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von Dr- Auf-Schneider » Freitag 22. April 2011, 13:18

Ich kaufe normalerweise nichts an der Börse und verkaufe nur äusserst selten. Zum Minimalpreis (oder darunter) bin ich die Patienten noch immer losgeworden.
Abschläge von 200 auf Labor würde ich als Anbieter nicht akzeptieren, da ist ein Fusstritt für den Patienten dann deutlich attraktiver. Ganz einfach da Nierenkiesel gerade gut die 200 bringt und Stinkekäsefuss bei Selbstbehandlung meist darunter ist, warum sollte ein Anbieter dafür also Börsengebüren zahlen.
Wenn Nachfrager die Abschläge erwarten und Anbieterauf euren Stationen zum Minimalpreis (und ein paar ht gierige auch darüber) wundert es mich nicht das nichts an der Börse geht.

Benutzeravatar
Dr. Bar6arella
Beiträge: 131
Registriert: Montag 20. September 2010, 18:04

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von Dr. Bar6arella » Sonntag 24. April 2011, 14:06

Ich verkaufe die Patis, die ich selber nicht schaffe für 10% vom Max-preis, die sind dann allerdings nicht vorbehandelt. So werde ich die immer los und kann meine Deko behalten.
Dr. Bar6arella - ID: 79264 - Station 1

biggi333
Beiträge: 110
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 16:49

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von biggi333 » Dienstag 26. April 2011, 12:56

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man bei jedem neuen Level von den neuen Pats zuviel hat. Das gleicht sich aber bei einem nächsten Level irgendwann immer wieder aus. Ich hatte zum Beispiel über 100 Laborpats horten müssen (mir hatte auch das Geld fürs Labor gefehlt, weil ich schnell vorankommen wollte und zuviel an der Börse zukaufte), und jetzt sind die alle abgearbeitet und ich muss leider wieder nachkaufen. Bei den Tomopatienten ist es genauso.
Ich muss allerdings sagen, ohne den Aufenthaltsraum zum zwischenlagern würde ich das Spiel nicht mehr spielen wollen. Das war die beste und wichtigste einmalige Investition. Würde ich dieses Spiel nochmal neu beginnen, wäre das das erste Gebäude das stehen würde ;)

bin mittlerweile level 19

Benutzeravatar
damenikus
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 9. Februar 2011, 15:59

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von damenikus » Mittwoch 27. April 2011, 16:01

Mir sind die Pats an der Börse einfach zu teuer. Für eine OP bekomme ich gerade mal 50 Ht's- davon soll ich noch 28,72 Ht's an Instrumentar zaheln? Nee- dann bleiben meine Räume eben leer. 8-) Ich selbst habe Nierenkiesel für 100 ht's Gewinn eingestellt- und selbst die werden nicht verkauft. Aber mit meinem einen Labor schaffe ich die auch nicht. :(

Benutzeravatar
Prof.Dr.Nieselpriem
Beiträge: 391
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 21:22
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von Prof.Dr.Nieselpriem » Mittwoch 27. April 2011, 21:13

Also ich würde keine Nierenkiesel mit 100 hT Gewinn kaufen. Wäre mir viel zu wenig.
Bild
Prof.Dr.Nieselpriem | Station 1, ID: 8533 | seit 22.06.14 in Level 33

zwergmaus
Beiträge: 543
Registriert: Mittwoch 30. März 2011, 13:15

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von zwergmaus » Mittwoch 27. April 2011, 21:58

Ich bin erst auf LV 8 ( und Station 8 ) und würd ab und an gern noch ein paar Pats dazu kaufen. Nur gibt´s halt immer Leutchens, die über oder gleich Maximalpreis verlangen, das seh ich denn doch nicht ein.
Und wenn wirklich günstige Pats dabei sind, kann ich die meist noch gar nicht behandeln. Wenn ich einen finde, der schon vorbehandelt ist, also z.B Stinkäsefuss, Nierenkiesel oder Furunkelfunkeln schon weg hat, kauf ich den gern auch höherpreisig, aber die sind echt selten zu haben.
Ich denke mal, so geht´s vielen, die noch nicht auf einem so hohen Level sind - wir würden ja gern, wir können nur nicht. Es nutzt mir ja nichts, wenn ich einen für 400hT´s unter Maximal kaufe, wenn der mir dann mein Wartezimmer blockiert, bis ich aufgestiegen bin.
LG!

gapraiga
Beiträge: 122
Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 19:42

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von gapraiga » Mittwoch 27. April 2011, 23:19

Doktor Eisenbart hat geschrieben:Ich habe momentan einen Pat an der Börse mit Nierenkiesel und Zungenverknotung für 200ht unter Max-Preis....
nur so zur Info: wenn ich mal an der Börse Pats suche würde ich deinen Pat für nicht mehr als 300hT unter Max-Preis nehmen.
Aber nur wenn ich dringend so einen Patienten bräuchte, ansonsten eher 350hT unter Max

Rechnung: Nierenkiesel 150 + Zunge 200
Zuletzt geändert von gapraiga am Mittwoch 27. April 2011, 23:24, insgesamt 1-mal geändert.

Prayton
Beiträge: 88
Registriert: Mittwoch 3. November 2010, 23:48

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von Prayton » Mittwoch 27. April 2011, 23:21

Erstmal ist die Börse auf den verschiedenen Servern sehr unterschiedlich.


Seit Monaten kaufe ich regelmässig Pats an der Börse zu. Relativ wenige habe ich dort verkauft..
Verkauft hatte ich bisher nur die, die ich selber nicht behandeln konnte, wegen fehlender Kapazitäten. Nun habe ich grosse Kapazitäten z.b bei Labor und kaufe davon etliche zu. Weil einfach zu wenige Normalpats kommen, mit diesen Krankheiten.
Krankheiten wie Stinkekäsefüsse (früher eben genau diese Problempats) sind bei mir nun gerne gesehene Gäste. Mittlerweile bin ich auch gegen diesen Geruch total imun...xD


Oft liest man hier was, das Leute in etwa für den minimalpreis kaufen.
Das funktioniert in manchen Fällen und bei "beliebten" Krankheiten oder bei Punktespielern, denen Geld relativ unwichtig ist oder vieleicht innerhalb von ÄV.
Aber selbst innerhalb von ÄV ist das eher selten. Sieht man ja an der Börse oder bei Überweisungen, das diese Verkäufer eben in irgendwelchen ÄV drin sind und ihre Pats kaum innerhalb ihrer ÄV los werden.


Das Kann man sich eigentlich superleicht grob ausrechnen. Man lässt einfach in etwa die Summe offen, die der zukünftige Käufer noch zu behandeln oder zieht in etwa die Summe vom max. Preis ab, die man bereits behandelt hat.

Ein Solo Nierenkiesel ist z.b eher unbeliebt. Der bringt vieleicht 158 ht min und 198 ht max.
Davon geht das Medi ab in Höhe von 19,89 ht. Zum minimalpreis von 158 ht oder knapp darunter kauft den also sogut wie keiner. Warum auch, solange es lukrativere gibt?
So einen wird man also an der Börse relativ schwer los mit der "nahe am minimalpreis" Taktik.

Bringt aber ein Pat z.b min. 559 ht und max. 689 ht und hat nur noch Nierenkiesel offen, wird man den für c.a 150-200 ht Differenz gut los. Was ja letztlich in etwa die Differenz ist, die so ein Nierenkiesel auch bringt. Setzt man den jedoch für c.a 600 ht an die Börse, kauft den dort kaum jemand. Weil nur noch 89 ht offen sind.



Ich selber mache eigentlich immer Preise, die auch relativ fair sind. Niemand muss einen Pat für 1 ht verkaufen. Ich kaufe aber auch keinen Pat, der maximal 1000 ht bringt, alle Krankheiten offen hat für 800-900 ht.

Weil ich nicht einsehe, das Spieler Geld verdienen für nichts-tun. Die 80% oder mehr vom max. Preis wollen, ohne jegliche Behandlung durchzuführen.

Wer einen Pat behandelt, sollte auch in etwa die ht dafür bekommen, was er behandelt.

Pats zu solchen fairen Preisen kauft einem auch immer jemand ab. Ist der Preis eben nicht fair, dauert es eben länger.

So in etwa funktioniert das bei den meisten Krankheiten. Ausgenommen eben die sehr beliebten Krankheiten, die man richtig gut verkaufen kann.

Das ist relativ simpel, denke ich und funktioniert im groben und ganzen recht gut.
Zuletzt geändert von Prayton am Donnerstag 28. April 2011, 01:16, insgesamt 1-mal geändert.
Prayton Burk
Station: 2 ID:607539

gapraiga
Beiträge: 122
Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 19:42

Re: Flaute an der Börse?!?

Beitrag von gapraiga » Mittwoch 27. April 2011, 23:26

@prayton: Deinen Beitrag unterschreibe ich mal ganz fett!

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“