Forschung - Erfahrungsaustausch

Brainiac
Beiträge: 549
Registriert: Samstag 12. März 2011, 19:20
Kontaktdaten:

Forschung - Erfahrungsaustausch

Beitrag von Brainiac » Mittwoch 4. April 2012, 12:38

Ich beschäftige mich gerade mit dem Thema Forschung.

Was sind denn so die wichtigsten Forschungen die man betreiben sollte? Ich wollte mal so ne sinnvolle Reihenfolge sammeln.

Bis jetzt sind mir als die ersten Forschungen: Die Email, und die Zweckenzange untergekommen.

Hab ich was vergessen?
Zuletzt geändert von Dibo am Freitag 20. April 2012, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel erweitert

P.Erfekt
Beiträge: 266
Registriert: Mittwoch 26. Januar 2011, 14:10

Re: Forschung

Beitrag von P.Erfekt » Mittwoch 4. April 2012, 12:42

Die Seife beim labor :D die hab ich auf jedenfall gemacht ;)
P.Erfekt Obapfuscha der Bayrischen Kuhrpfuscher auf Station 8 und 7^^ ID: 4600211

zwergmaus
Beiträge: 543
Registriert: Mittwoch 30. März 2011, 13:15

Re: Forschung

Beitrag von zwergmaus » Mittwoch 4. April 2012, 13:40

Ich gestehe, dass ich auf die Seife auch reingefallen bin :oops:
Mit ´ner Weile find ich aber, dass sich die bisher genannten nicht lohnen.
Richtig interessant wird´s - für mich - erst jetzt mit dem Werkzeugkoffer und dem Unkraut-Ex.
Beides sind Medis für die Nuklear und da lohnen die Pats nicht nur von den Punkten, sondern auch von den ht´s her.
Und wenn ich´s irgendwann mal schaffe, an einem Tag da nicht nur 2 Innenohre sondern noch nen Rosengürtel mit durchzuschleusen....hab ich da mit der Forscherei so viele ht´s rausgeballert, dass sich mir jetzt plötzlich die Frage stellt, ob man sich statt der Forschung nicht gleich noch 1 - 2 Räume dazubaut...??!!Billiger wär das auf jeden Fall!
Weil wenn ich´s richtig verstehe, verringert man nur die Behandlungszeit, sogar wenn man fertig erforscht hat , sonst hat man keine Vorteile davon.
Und wenn man das Ergebnis behalten will, muss man wieder Coins investieren.

Ich hab mich grad selber überzeugt....ich lass die Forscherei bleiben und bau mir lieber von dem Geld noch ein paar Räume...oder werte auf für mehr Pats :lol:

Benutzeravatar
Tiny
Beiträge: 1007
Registriert: Donnerstag 26. Mai 2011, 12:27

Re: Forschung

Beitrag von Tiny » Mittwoch 4. April 2012, 13:47

Hmm, ja auch wenn es bis Stufe 25 fast 4 Millionen hT sind für den Werkzeugkoffer, das sind gesparte 6 Stunden, das ist viiieel.
Ich würde sagen das ist so die teuerste Forschung die man als lohnend bezeichnen kann.

Venenverwesung ist noch ein Kandidat. Hab ich hier mal gelesen, und ich finde das macht Sinn.

zwergmaus hat geschrieben:Ich hab mich grad selber überzeugt....ich lass die Forscherei bleiben und bau mir lieber von dem Geld noch ein paar Räume...oder werte auf für mehr Pats :lol:
Bleib mal dabei und forsche hier und da etwas, die ersten 10 Medis kann man ja für 10 Coins archivieren, das geht so grad noch.

Elandra
Beiträge: 515
Registriert: Mittwoch 1. Dezember 2010, 15:04

Re: Forschung

Beitrag von Elandra » Mittwoch 4. April 2012, 14:03

zwergmaus hat geschrieben: Weil wenn ich´s richtig verstehe, verringert man nur die Behandlungszeit, sogar wenn man fertig erforscht hat , sonst hat man keine Vorteile davon.
Und wenn man das Ergebnis behalten will, muss man wieder Coins investieren.

Jede Forschungsstufe wirkt sich sofort aus, sobald du nach der getätigten Forschung einen Patienten behandelst.

Ich hab den Werkzeugkoffer auf Stufe 10 und brauch nur noch 9 Stunden und ein paar Minuten ;)

Benutzeravatar
Doctor Lisa Cuddy
Beiträge: 773
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 10:13

Re: Forschung

Beitrag von Doctor Lisa Cuddy » Mittwoch 4. April 2012, 14:18

Also ich habe folgende Forschungen komplett:

Zweckenbefall - super (Tomo)
Rosengürtel - geil (Nuki) - Innenohr gar nicht - behandel ich nicht selbst, nur Pille und WH
Hitzewallung (DK - meiner Meinung unentbehrlich bei der Masse an DK-Pats und da die ohne echt verdammt lange laufen)
Ohrschmalzlocke (DK - selbes wie oben)
Pferdefuss (Ortho - ist günstig und geht dann schnell und bringt ne Menge wenn man das Lampenfieber dazu bekommen hat)
Glatzeritis (Tropi - nicht ganz soooo günstig, aber bei der Menge kleiner Tropis die man hat meiner Meinung nach auch ein Muss, wenn man 1,5-2 Lagen Brände durch kriegen will)
Kampfadern (EKG - 4 Stunden statt 8 ist auch sehr wichtig finde ich, sonst gibts Stau im EKG)

Ohne der oben genannten Forschungen hätt ich ein tierisches Problem.

Weiter auf der Liste steht bei mir noch:

Ohrschneckenauswanderung (Tropi)
Tomaten auf den Augen (Nuki)
Nagelbruch (OP) (weil ich nur 3 OP's habe und das günstig ist)

Rundmail find ich nicht unbedingt lohnenswert - da die Gummizellen eh abends leer sind - zumindest wenn man so wie ich 3 Stück hat.
Evtl. das stille Wasser fürs Brüllfroschrülpsen (auch Gummizelle) - aber hab ich bisher auch noch nicht weils so geht
Bild <- Klick mich für Nickpage

Benutzeravatar
Tiny
Beiträge: 1007
Registriert: Donnerstag 26. Mai 2011, 12:27

Re: Forschung

Beitrag von Tiny » Mittwoch 4. April 2012, 14:22

Also ich hab 2 Gummizellen und auch wenn ich ohne Forschung damit noch gut klarkomme, hab ich Rundmail mal durchgeforscht. So brauchen die Augen und Marserianer ca. die gleiche Zeit.

Benutzeravatar
Oberschwester Hilde
Beiträge: 904
Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 12:03

Re: Forschung

Beitrag von Oberschwester Hilde » Mittwoch 4. April 2012, 18:26

Ich habe auch nur 2 Gummizellen. Komme damit aber nicht so ganz klar. Habe Rundmail geforscht und werde später noch stilles Wasser forschen.
Geforscht hab ich noch Seil für Tropen, Drehzange, Hufeisen, Seife und in Arbeit sind Teeverband für Tomo und Unkraut-Ex und Werkzeugkoffer.
Bild

DerAufsteiger
Beiträge: 364
Registriert: Sonntag 6. Juni 2010, 13:53

Re: Forschung

Beitrag von DerAufsteiger » Mittwoch 4. April 2012, 19:17

Ich habe ziemlich viel geforscht (Level 39 derzeit).

Meine Gründe waren immer ein überhang an Patienten für den betreffenden Raum, die Forschung sollte relativ günstig sein und eine große zeitersparnis bringen. Deshalb hab ich nicht unbedingt die Forschung der Krankheit betrieben, von der ich den größten Überhang hatte jeweils, sondern mir den Raum selbst angeguckt und dann lieber eine andere Krankheit dieses Raumes geforscht, die a) wesentlich mehr zeitersparnis brachte und b) weit günstiger war. Damit hatte ich dann die Zeit zur Verfügung, die ich für die Überhangpatienten brauchte.

Bei der Gummizelle habe ich Rundmail und Brüllfrosch geforscht. Ich hatte einen solchen überhang, dass ich noch eine 3. Gummizelle gebaut habe, für die ich nun zukaufe. Der Brüllfrosch bringt zwar kein Geld, dafür aber gute Punkte. Und die nehm ich jetzt mit.

Und ich hab meist einen oder gar zwei Level abgewartet, ob ich dann immer noch Patientenüberhang für den betreffenden Raum habe. Denn mit jedem Level ändert sich die Patientenzusammensetzung und es kann gut sein, dass man dadurch abbauen kann.

Immer auch schauen, welche Krankheiten in den nächsten 2 oder 3 Leveln dazukommen und dann überlegen, ob es sich nicht eher lohnt, dann eine dieser Krankheiten zu forschen.

Die ersten drei Krankheiten können durchaus in der Forschungsstation bleiben. Erst, wenn man weiter forschen möchte, muß ein Slot frei gemacht werden und eine Forschung eben archiviert.

zwergmaus
Beiträge: 543
Registriert: Mittwoch 30. März 2011, 13:15

Re: Forschung

Beitrag von zwergmaus » Mittwoch 4. April 2012, 21:18

Ich theoretisier nochmal ( weil ich´s mit Rechnen nun wirklich gar nicht hab ).
Innenohr kostet voll erforscht 4mio und braucht nur noch 6 Std.....als brauch ich für die gleiche Anzahl an durchgeschleusten Pats doch eigentlich nur noch 2 Nukis dazu bauen für 1,6 mio.
Ich sollte vielleicht sagen, dass ich derzeit "erst" 4 Etagen hab und demnach noch viieell Zeit und Platz zum Bauen.
Momentan hab ich 3 Nukis in Lv 30 und kauf dafür dauernd zu bei 565 AP´s.
Vielleicht seh ich deshalb die Forschung als noch nicht sooo relevant an.
Ob ich in Level 40 auch noch so denke, sag ich Euch dann in ein paar Monaten :mrgreen:

Tony Maccaroni
Beiträge: 132
Registriert: Montag 19. März 2012, 10:03

Re: Forschung

Beitrag von Tony Maccaroni » Mittwoch 4. April 2012, 21:34

Meine Forschungen:
Komplett:
Unkraut-Ex
Drehzange
Heißwachs
Rosa Rote Brille
Teeverband
Mundwasser
Teebeutelextrakt
Hufeisen
Nasenklammer
Seil
Kloschüssel
Basilikum und Mozzarella
Pertussi
Doppelkorken
Bohnertuch
Höllencurry
Eiswürfelmassage
KLaus-Ex

Noch nicht fertig
Werkzeugkoffer Stufe 14 ( mehr brauche ich nicht, ist so prima für die Nacht)
Hopfenspritze Stufe 11

Wie habe ich geforscht?
Erst die billigen Medis, dann irgendwann Raum bezogen, jetzt immer beim neuen Level das was am längsten dauert oder nicht so teuer ist.

Benutzeravatar
Doctor Lisa Cuddy
Beiträge: 773
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 10:13

Re: Forschung

Beitrag von Doctor Lisa Cuddy » Donnerstag 5. April 2012, 08:10

Hmmm... wenn ich mir das hier so durchlese kann man da glaub ich keine klare Aussage treffen/liste machen, was am Besten ist.
Das hängt so viel davon ab, wie man spielt, wieviel AP's man hat usw.

Beispiel:
Ich sollte vielleicht sagen, dass ich derzeit "erst" 4 Etagen hab und demnach noch viieell Zeit und Platz zum Bauen.
Momentan hab ich 3 Nukis in Lv 30 und kauf dafür dauernd zu bei 565 AP´s.
Ich hatte auf selbem Level das doppelte an AP's. Und schon ändert sich alles...
Ebenso ob jemand Innenohre behandelt oder halt nicht (ich tu's ja nicht), wieviel Räume man hat und und und...

Ich denke dass es verdammt schwer sein wird, da eine aussagekräftige Prioritäten-Liste zu erstellen.
Bild <- Klick mich für Nickpage

jazz2707
Beiträge: 35
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 00:13

Re: Forschung

Beitrag von jazz2707 » Mittwoch 18. April 2012, 08:18

Also ich kann das mit der Seife schon mal nicht bestätigen. Für mich hat sich das wirklich gelohnt und zudem erforsche ich jetzt noch die Zahnbürste. Denn irgendwann kommen die Kopfläuse und die brauchen EWIG!!!!

Ansonsten habe ich Doppelkorken, Mail, Zweckenzange, Brummwegpille und Hufeisen erforscht. Als nächstes kommt das Seil und dann mal schauen. Dabei habe ich zunächst die billigen erforscht. Zur Zeit habe ich 6 Dk in LVL 32 und komme noch gut hin. Aber sobald die Ohrschmalzlocke und Hitzewallung ansteht, werde ich diese auch erforschen.

Ach ja, AP habe ich 1200, aber die Patis reichen auch nicht :o

Dr.Waldgeist
Beiträge: 57
Registriert: Mittwoch 8. Dezember 2010, 11:35

Re: Forschung

Beitrag von Dr.Waldgeist » Donnerstag 19. April 2012, 11:24

Ich spiele schon seit einiger Zeit auf Server 2 etwas erfolgreich und möchte auch meine Meinung zu den Thema Forschungen sagen. 1.Punkt ist ihr braucht nicht jede Medi erforschen ...Forschung ist bekanntlich sehr teuer. Jeder sollte sein KH nach Spielweise erstmal komplett ausbauen. Wenn ich jetzt sagen würde das ist interessant würde jeder so spielen und schon ist es eben nicht mehr interessant. Macht euch alle Gedanken welche Krankheiten oft an der Börse gehandelt werden. Bei steigenden Level bekommt ihr immer neue Krankheiten ab Erreichen der Nuklearmedizin habt ihr von 60 Patienten 15 mit Innenohr wenn ihr 10Level weiter seit habt ihr nur noch 2 mit Innenohr. Also alle Krankheiten varieren. Aus den Grund ist interessant was an der Börse sehr oft gehandelt wird. Ich selber habe es zb. am Anfang so gemacht 20 Labore gebaut Nierenkiesel, Stinkefüße erforscht auf Stufe 25 . Danach gezielt diese Krankheiten als Endbehandlung gekauft da es so mehr Punkte gibt die Börse war voll damit . So waren alle Labore belegt bei einer Behandlungszeit von 45min. momentan braucht das aber niemand mehr machen weil das die Börse nicht mehr her gibt. Interessant wird die Forschung erst wenn alle möglichen Etagen ausgebaut sind. Dann stellt sich die Frage was soll ich mit meinen Ht machen? Es gibt 2Möglichkeiten ich investiere in Forschung oder ich erhöhe die Ausstattung ? Ich selber habe meine As erhöht mitlerweile fast 5000. So bekomme ich täglich viele Pats und kann die besten mit der Wunderpille behandeln. Also forschung finde ich selber in einen kleinen rahmen 3-5Produkte wichtig darüber hinaus aber nicht das Geld würde ich in eine höhere AS als in Forschung investieren. In diesen Sinne viel Spaß beim spielen. :D

Benutzeravatar
Fanny12
Beiträge: 1831
Registriert: Freitag 23. April 2010, 16:34
Wohnort: Kraichgau

Re: Forschung - Erfahrungsaustausch

Beitrag von Fanny12 » Samstag 21. April 2012, 12:40

Ein paar Fragen sollte man sich stellen bevor man forscht:
- Spiele ich nurabends, dann brauche ich die "langen" Krankheiten tagsüber, um meine Räume optimal zu nutzen und die Forschung lohnt nicht.
- Wie viele Räume habe ich von einer Sorte? Viele Räume= Forschung nicht nötig.
- Welche Zeiten sind lästig und ungeschickt ich finde z.B. die 4 und 6 Stunden Krankheiten schlimm: Tagüber verschenkt man Zeit und Abens reichts nicht. Also habe ich Unkraut-Ex erforscht. Den Langhaarschneider würde ich auch gerne haben, der ist mir aber zu teuer. Genauc 12 Stundne sind auch schlecht, weil man dann keine 2 Patienten am Tag durch gekommt. Also
- Welche Krankheiten drängen sich in der Überweisungsmappe? Da die billigen durchforschen.

Die Coins zum auslagern finde ich nicht so schlimm. Man MUSS ja nicht.

Ich finde Forschung auf jedne Fall wichtig, nur so kann an die Patienten, die durch mehr Ausstattungspunkte reinkommen auch bewältigen. Der Verkauf an der Börse ist nämlich nicht immer die Lösung, weil ja nur 10 Patienten zur gleichen Zeit angeboten werden können. Entweder verschleudert man den Überschuß dann, oder man muss wieder auf den Aufenthaltsraum zurückgreifen und da verdient man nunmal nichs mit.
ID:3576, Station 1, Opera 11.52, Windows7

Benutzeravatar
Fanny12
Beiträge: 1831
Registriert: Freitag 23. April 2010, 16:34
Wohnort: Kraichgau

Re: Forschung - Erfahrungsaustausch

Beitrag von Fanny12 » Samstag 21. April 2012, 12:42

Ach, ja und noch eine Frage.
Gibt es eine Liste, was das Durchforschen dereinzelnen Medis kostet?
ID:3576, Station 1, Opera 11.52, Windows7

Benutzeravatar
Tiny
Beiträge: 1007
Registriert: Donnerstag 26. Mai 2011, 12:27

Re: Forschung - Erfahrungsaustausch

Beitrag von Tiny » Samstag 21. April 2012, 12:44

Fanny12 hat geschrieben:Ach, ja und noch eine Frage.
Gibt es eine Liste, was das Durchforschen dereinzelnen Medis kostet?
Alle 25 Stufen eines Medikaments kosten: ((Medipreis*500)+500)*325

malilosinj
Beiträge: 2158
Registriert: Sonntag 30. Januar 2011, 18:13

Re: Forschung - Erfahrungsaustausch

Beitrag von malilosinj » Samstag 21. April 2012, 13:04

Ich hab Unkraut-Ex und den Werkzeugkoffer zum Teil erforscht. Jetzt brauchen meine Öhrchen nur noch 8 Stunden, was für mich ideal ist, da sind die morgens fertig wenn ich aufstehe und die Gürtelchen brauchen noch 4 Stunden. Über Tag kann ich dann immer mal belegen wenn ich grad Zeit habe.
Interessant für mich war das gebrochene Bein, ich hab es voll erforscht und komme jetzt besser zurecht, habe nämlich nur noch einen Röntgenraum, die Dinger standen mir zu oft leer.
Im Moment bin ich grad bei den Luftpocken die ich erforsche. Heißt ich habe eine Krankheit mehr, die ich dann behandel, wenn ich mal öfter am Rechner bin.
EKG-Krankheiten erforsche ich vorläufig nicht, zur Zeit stehen mir meine Räume zu oft leer, wenn sich das ändert, dann kann ich das immer noch machen.

Wir werden also sehen was wann geforscht wird, bei mir gehts immer irgendwie nach Dringlichkeit und Notwendigkeit, alle werde ich aber mit Sicherheit nicht erforschen, das Archivieren ist einfach zu kostspielig

Benutzeravatar
Dr.Smilie
Beiträge: 147
Registriert: Mittwoch 7. März 2012, 17:32
Wohnort: Station 10
Kontaktdaten:

Re: Forschung - Erfahrungsaustausch

Beitrag von Dr.Smilie » Samstag 21. April 2012, 16:55

Ab welchen Level macht es den Sinn mit der Forschung zu beginnen ?

Benutzeravatar
Oberschwester Hilde
Beiträge: 904
Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 12:03

Re: Forschung - Erfahrungsaustausch

Beitrag von Oberschwester Hilde » Samstag 21. April 2012, 19:04

Für mich hat es ca. ab Level 27 Sinn gemacht. Alle Räume sind nun gebaut und man kann die ht`s in die Forschung investieren. Das ist aber sicher von Person zu Person unterschiedlich. Ist das WW noch nicht vollendet, werden die ht`s vielleicht lieber noch für andere Sachen verwendet. Ist man allerdings in keiner ÄV kann man forschen, sobald man was übrig hat. :D
Bild

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“