Interne Börse - vereinfachte Überweisungen für ÄVs

Dr. Omedar
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 12:37

Interne Börse - vereinfachte Überweisungen für ÄVs

Beitragvon Dr. Omedar » Donnerstag 1. Juli 2010, 13:15

Hiermit stelle ich die Petition ;) dass, wenn man innerhalb seiner Ärztevereinigung überweißt die Punkte der Behandlungen gutgeschrieben bekommt, wie als würde man die Patienten an der Börse verkaufen!

Gründe warum:
1.) Die Ärztvereinigungen können intensivere Zusammenarbeiten leisten, man könnte Sich zusammen überlegen welche Räume der eine anlegt und welche der andere, so könnte der eine Arzt sich auf Behandlungen von orthopädischen Dingen konzentrieren, während dessen der andere sich zum Beispiel auf die Psyche konzentrieren kann o.ä.

2.) Patienten werden somit lieber innerhalb der Ärztevereinigungen getauscht, somit kann man auch mehr den aufstrebenden Ärzten helfen indem man Ihnen die Patienten behandelt welche Sie noch nicht behandeln können, als Belohnung erhält man die Behandlungspunkte! Man kann Ihnen unter die Arme greifen, verschiedene Behandlungsmethoden zeigen, bevor sie letztendlich selbst dass Skalpell schwingen ;)

3.) Die Überweisung ist in Ihrem jetzigen Zustand so gut wie nutzlos, dass einzige was man sich spart sind die 10 Prozent einstell kosten, Vorteil der Börse überwiegt den dort ist stellt man den Patienten mehreren Ärzten vor welche dann in anbetracht ihrer Kapazitäten sich überlegen können ob sie Ihn nehmen, bei der Überweisung muss man sich erst absprechen, dies ist sehr häufig durch unterschiedliche On zeiten ein Unding und kaum möglich!

In seinem jetzigen Zustand ist die Überweisung Sinn befreit! Weshalb sollte ich dann überhaupt kleinere Krankheiten vorbehandeln wenn ich die Punkte sowieso nicht gut geschrieben bekomme. Ich gehe davon aus dass man mit der Überweisung eben genau dies animieren wollte dass man dass Behandelt was man kann, und den Rest einem befreundeten Arzt überlässt! Somit behandel ich, eventuell noch mit Medikamente und habe effektiv nur rein die hT diese Tatsache finde ich eigentlich schade und kontra Produktiv! Ebenso würde es den Sinn und die attraktivität der Ärztevereinigungen heben!

Deswegen möchte ich gerne der Überweisung mehr Gewicht geben und benötige dafür eure Unterstützung, wenn ihr diese Petition gut heisst dann unterschreibt mit /sign. Vielleicht können wir die Admins überzeugen ;)
Zuletzt geändert von Dibo am Dienstag 25. Oktober 2011, 17:59, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: verschoben, Titel angepasst

semmerl

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon semmerl » Donnerstag 1. Juli 2010, 13:16

Ich bin dagegen; ich find Überweisungen so wie sie jetzt sind, extrem hilfreich... es gibt Situationen, in denen man gerne hTs verdienen möchte aber wenig Punkte machen. Ich find es gut, dass es diesen Unterschied zwischen Überweisung und Börse gibt.

Benutzeravatar
Dr.Bad
Beiträge: 16591
Registriert: Dienstag 16. Februar 2010, 22:09
Wohnort: *schock* ööööhm das sind nicht meine beiträge das sind die buchstaben die ich verwendet hab

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon Dr.Bad » Donnerstag 1. Juli 2010, 13:23

da kann ich semmerl nur absolut beipflichten, wenn beides gleich wäre,würde 1 absolut überflüssig werden..so kann ich immer gucken..brauch ich punkte :arrow: börse oder brauch ich ht :arrow: überweisen

Dr. Omedar
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 12:37

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon Dr. Omedar » Donnerstag 1. Juli 2010, 13:34

:shock: Es geht um überweisungen innerhalb einer Ärztevereinigung, dass die Überweisungen frei von Gebühren sein muss versteht sich von selbst! Es geht lediglich darum dass wenn man etwas Behandelt hat, dass man die Behandlungspunkte dafür auch bekommt! Ausserdem würde ja keiner einen Patienten kaufen welcher weit über dem liegt was er an hT wieder bringt, ergo ist der Ansatzpunkt dass man mal hT benötigt und mal Erfahrung für mich nicht schlüssig!

Ich stell mal gegenüber:

Börse:
Ich bekomme die Behandlungspunkte
Muss 10 Prozent von dem Bezahlen was ich Verlange
Habe mehrere Ärzte welche den Patienten sehen und kaufen können bei Interesse
Habe viel mehr Auswahl an Krankheiten und kann entsprechend meiner freien Räume suchen

Überweisung:
Muss mich kurzschliessen mit einem Arzt, und hoffen dass er den Patienten übernimmt solange blockiert er mir den Platz!
hT kann ich eigentlich auch nicht mehr Verlangen als der Maximale Satz, allerdings dann ohne die 10 Prozent.
ich verliere sämtliche Behandlungspunkte bei Überweisung
Der Empfangende Arzt hat nicht viel Auswahl was die Krankheiten betrifft

In meinen Augen überwiegt im moment dass negative der Überweisung mehr, ausser ich will Preise für meinen Patienten verlangen die weit über dem Wert liegen was der Patient mir effektiv an hT und Erfahrung bietet und hoffe dass mir ein anderer Arzt die hT dann auch bezahlt, wobei ich da lieber an die Börse gehen würde und mir dann Patienten hole welche mir nicht nur Erfahrung sondern auch hT bringen.

semmerl

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon semmerl » Donnerstag 1. Juli 2010, 13:37

Dr. Omedar hat geschrieben:In meinen Augen überwiegt im moment dass negative der Überweisung mehr...wobei ich da lieber an die Börse gehen würde und mir dann Patienten hole welche mir nicht nur Erfahrung sondern auch hT bringen.

Und in meinen Augen ist die Überweisung so wie sie ist super.... in unserer ÄV funktioniert das mit dem Überweisen auch tadellos ohne lange debattieren (ich weiss nicht, warum das bei euch so kompliziert sein muss).

Benutzeravatar
brincheee
Beiträge: 3438
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 15:33
Wohnort: Mannheim

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon brincheee » Donnerstag 1. Juli 2010, 13:42

Also ganz ehrlich finde ich das nicht so gut. Denke das macht es unnötig kompliziert. Ich finde die Überweisungen gut so wie sie sind und als der Überweisungsannehmer (Boah was ein wort :-D) Habe ich einen kleinen Bonus weil ich die Vorbehandelten Punkte bekomme.
Bild

Prof.Dr.Hatschiii beta
ID: 1183, Internet Explorer 8, Station 1 Prof.Dr.Hatschiii

Dr.Dr.Bruch
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 13. Juni 2010, 15:25

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon Dr.Dr.Bruch » Donnerstag 1. Juli 2010, 14:01

also ich sehe dass so dass es überhaupt nicht komplizierter werden würde und auch nicht ist!! der überweisende sollte in jedem fall die punkte bekommen für die jeweils vorgeleistete behandlung!! erst dann macht eine überweisung auch erst wirklich sinn. im moment ist es einfach nur ne patienten hin und her schieberei , sinn frei... dann gehts auch nur mit börse. um den vereinigungen mehr sinn zu geben ist das eine super idee die den spielspass auch um einiges steigern würde!! super Dr. Omedar!!

semmerl

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon semmerl » Donnerstag 1. Juli 2010, 14:06

Dr.Dr.Bruch hat geschrieben: der überweisende sollte in jedem fall die punkte bekommen für die jeweils vorgeleistete behandlung!! erst dann macht eine überweisung auch erst wirklich sinn. im moment ist es einfach nur ne patienten hin und her schieberei , sinn frei

Warum ergibt eine Überweisung erst Sinn, wenn man vorbehandelte Punkte erhält? Gerade darin liegt doch der Reiz!
Warum ist die Überweisung so wie sie jetzt ist nur eine Patienten hin- und herschieberei?

Benutzeravatar
Dr.Aria
Beiträge: 206
Registriert: Sonntag 30. Mai 2010, 09:20

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon Dr.Aria » Donnerstag 1. Juli 2010, 14:08

semmerl hat geschrieben:Ich bin dagegen; ich find Überweisungen so wie sie jetzt sind, extrem hilfreich... es gibt Situationen, in denen man gerne hTs verdienen möchte aber wenig Punkte machen. Ich find es gut, dass es diesen Unterschied zwischen Überweisung und Börse gibt.



Aber dann kann ich sie ja direkt ohne Behandlung überweisen, hier ging's jedoch um die Zusammenarbeit innerhalb der ÄV, und das find ich durchaus super, ich mein die ursprüngliche Idee ;)

Benutzeravatar
Dr.Bad
Beiträge: 16591
Registriert: Dienstag 16. Februar 2010, 22:09
Wohnort: *schock* ööööhm das sind nicht meine beiträge das sind die buchstaben die ich verwendet hab

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon Dr.Bad » Donnerstag 1. Juli 2010, 14:13

ich bleib dabei..bin absolut dagegen..in höheren leveln ist es durchaus angebracht weniger punkte zu machen,damit man sich recht zeitnah zB das labor leisten kann..also überweise ich dann eher patienten damit ich geld aber KEINE punkte bekomme..wenn ich aber mehr punkte benötige als ht,dann vertick ich die an der börse und bekomme so anteilig die punkte gutgeschrieben..wenn das bei den überweisungen nun angeglichen werden würde,hat sich die börse doch erledigt,wozu bräuchte man die dann noch?? und man kann nicht mehr so gut jonglieren ,punkte oder ht

Spritzenpiepe

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon Spritzenpiepe » Donnerstag 1. Juli 2010, 14:31

Die Zusammenarbeit innerhalb der ÄV ist auch ohne anteilige Punkte bei Überweisung gegeben, zumindest sollte man davon ausgehen. Wenn wäre ich eher dafür, dass es eine separate Börse innerhalb der ÄV gibt, parallel zu der öffentlichen (schon vorhandenen Börse) und den üblichen Überweisungen.

Ich überweise aus Zeitmangel und meiner Strategie(ht statt Punkte) heraus sehr viele Pats und möchte ehrlich nicht erst noch großartig nachschauen, ob der annehmende Spieler in meiner ÄV ist und ich somit wieder Punkte bekomme (die ich doch gerne reduzieren will).

Dr. Omedar
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 12:37

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon Dr. Omedar » Donnerstag 1. Juli 2010, 14:35

Mir ging es hauptsächlich darum, ich habe nunmal in der Ärztevereinigung auch Mitspieler welche sich manche Räume noch nicht leisten können, diese Pat. aber schon überwiesen bekommen! Wenn ich nun diesen helfen möchte, sind doch die Behandlungspunkte dass mind. was man bekommen sollte, als obulus sozusagen! Somit kann ich jüngeren Ärzten helfen, ebenso kann ich mit gleichstufigen Ärzten besser agieren, die Behandlungspunkte sollten auch hier bei den behandelnden Arzt verbleiben! Man sollte auch den Pat. erstmal soweit behandeln können wie man Räume hat und anschliessend dem Kollegen überweisen. Ich denke es hebt die Möglichkeiten im Spiel mehr als dass es möglichkeiten einstampft!

Ausserhalb der ÄV kann es doch so bleiben wie es ist. Es soll ja unter anderem die attraktivität der ÄV steigern!

Kann mir jemand mal erklären wie man durch Überweisungen mehr hT bekommen soll als an der Börse, die 10 Prozent jetzt mal aussen vor gelassen? Kauft ihr die Pat. günstig an der Börse und verkauft diese dann Teuer an andere Ärzte oder wie macht ihr dies dann? Für eine Überweisung musst du ja auch erstmal wissen an wenn du überweisst, und wer in der ÄV ist kann man ja sichtbar machen durch ein kleines Emblem oder ähnliches!

Benutzeravatar
brincheee
Beiträge: 3438
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 15:33
Wohnort: Mannheim

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon brincheee » Donnerstag 1. Juli 2010, 14:39

Danke Spritzenpiepe genauso sehe ich das auch und genau deshalb finde ich das es komplizierter würde.Ich überweise jeden Tag meine 8 Austattungspatienten eben auch aus dem Grund das ich mehr ht als Punkte machen möchte.
Öhm klar sind die 10 Prozent ein Argument ausserdem gibt es Spieler denen es Freude bereitet auch zu helfen wenn sie nichts davon haben. Um eben junge Ärzte zu Unterstützen kann man doch auch auf die Behandlungspunkte verzichten und demjenigen den Patient so überweisen dann kommt derjenige auch schneller voran als vorher.
Bild

Prof.Dr.Hatschiii beta
ID: 1183, Internet Explorer 8, Station 1 Prof.Dr.Hatschiii

Dr. Omedar
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 12:37

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon Dr. Omedar » Donnerstag 1. Juli 2010, 14:43

Das machst du für einen, für zwei und vielleicht für zehn wenn du allerdings nichts davon hast ausser dass deine Räume belegt sind versagt irgendwann mal die Motivation zu helfen, oder? Genau da möchte ich ja ansetzen, die Hilfe soll nicht ganz uneigennützig sein dass man auch weiterhin gerne hilft!

semmerl

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon semmerl » Donnerstag 1. Juli 2010, 14:45

Omedar, hast du schon mal gedacht, Patienten einfach zu tauschen?
Und warum du Patienten an einen Kollegen überweisen willst, die dieser nicht behandeln kann, versteh ich nicht.

Und was den letzten Punkt betrifft... ne, das ist alles schon gesagt, das willst du anscheinend nicht verstehen.

Benutzeravatar
Dr. Xerxes
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 4. Mai 2010, 20:40

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon Dr. Xerxes » Donnerstag 1. Juli 2010, 14:49

Dr. Omedar hat geschrieben:Das machst du für einen, für zwei und vielleicht für zehn wenn du allerdings nichts davon hast ausser dass deine Räume belegt sind versagt irgendwann mal die Motivation zu helfen, oder? Genau da möchte ich ja ansetzen, die Hilfe soll nicht ganz uneigennützig sein dass man auch weiterhin gerne hilft!


Kriegst doch ht dafür. Das ist dann doch die Motivation. Ansonsten wäre es ja eine Form des Accpushings und damit eh verboten.
Dr. Xerxes [Station 1]
BildBild
Leben sie noch oder behandeln wir schon ?

Benutzeravatar
brincheee
Beiträge: 3438
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 15:33
Wohnort: Mannheim

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon brincheee » Donnerstag 1. Juli 2010, 14:51

Dr. Omedar hat geschrieben:Das machst du für einen, für zwei und vielleicht für zehn wenn du allerdings nichts davon hast ausser dass deine Räume belegt sind versagt irgendwann mal die Motivation zu helfen, oder? Genau da möchte ich ja ansetzen, die Hilfe soll nicht ganz uneigennützig sein dass man auch weiterhin gerne hilft!


Ja aber ganz ehrlich dann ist es ziemliche Patientenschieberei und man kann noch seinen eigenen Vorteil daraus ziehen. Hm ganz ehrlich das hat für mich nichts damit zu tun das ich innerhalb meiner ÄV jemandem helfen möchte. Ganz ehrlich wenn mir die Helferei zuviel wird dann lass ich es einfach bleiben. Du musst Dich doch nicht zur Geisel Deiner ÄV machen lassen. ;)

Dr.Xerxes Dick und fett unterschreibt.
Bild

Prof.Dr.Hatschiii beta
ID: 1183, Internet Explorer 8, Station 1 Prof.Dr.Hatschiii

Dr. Omedar
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 12:37

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon Dr. Omedar » Donnerstag 1. Juli 2010, 15:25

semmerl hat geschrieben:Omedar, hast du schon mal gedacht, Patienten einfach zu tauschen?
Und warum du Patienten an einen Kollegen überweisen willst, die dieser nicht behandeln kann, versteh ich nicht.

Und was den letzten Punkt betrifft... ne, das ist alles schon gesagt, das willst du anscheinend nicht verstehen.


Das mit dem Verstehen ist interessant, besonderst wenn ich deinen zweiten Satz lese, es geht darum um Patienten die meine Mitkollegen nicht behandeln können, nicht dass ich Ihnen welche schicke, aber egal nur als anfügung zu deinem letzten Satz!

Es ist mehr Accountpushing wenn ich einem Kollegen schwere Fälle bearbeite die viele Behandlungspunkte geben und diese Ihm dann überweise, als wenn ich diese selbst bekomme, oder siehst du dass anderst? Ergo müsste die momentane Version verboten sein und nicht umgekehrt!

Patientenschieberei ist es so oder so, ob Ihr die nun überweisst wie es jetzt ist oder mit dem Ansatz in der ÄV wie ich geschrieben habe! Es ist auch vollkommen in Ordnung wenn ihr eine andere Meinung dazu habt, deswegen steht on the Topic Petition! Eine Petition heisst man Diskutiert den Punkt die Pro und Kontras und stimmt zu oder eben nicht, man kann natürlich auch so argumentieren wie semmerl was einer kommunikation natürlich eher abträglich ist als dass diese hilft! Man kann aber auch einfach her gehen und wenn man ein Kontra hat diesen auch handfesten Gründen belegen. Man sollte dabei auch akzeptieren dass jemand anderes eine ander Meinung hat, oder vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge macht!
Mein Vorschlag soll die alte Variante nicht ersetzen sondern nur etwas freundlicher machen!

Spritzenpiepe

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon Spritzenpiepe » Donnerstag 1. Juli 2010, 15:31

Warum man an Überweisungen mehr verdient als an der Börse? Indem ich mir gerade die 10% spare.
Ich habe gerade 24 Normalos + 8 Questies und momentan nur begrenzt Zeit. Einen Teil behandel ich komplett selbst und bekomme dafür wenige Punkte. Den anderen Teil überweise ich an Mitspieler, die in der Patientenvermittlung auf Station 1 händeringend nach Pats Ausschau halten. An jene überweise ich eben, der eine zahlt mehr, der andere weniger. Mir geht es momentan in erster Linie darum, dass ich mehr Taler als Punkte habe, da mir mein gesunder Menschenverstand nach Blick in die Level-und Raumhilfe sagt, dass ich wahrscheins schon frühzeitig anfangen muss zu sparen, wenn ich spätestens beim OP nicht alle Pats wegschicken will, weil ich sie auf Grund fehlender Räume nicht behandeln kann.

Würde ich nun Punkte für vorbehandelte Pats bei Überweisungen bekommen, so entfiele für mich die Möglichkeit Taler ohne Punkte zu verdienen, denn so ist das momentan die einzige Möglichkeit kaum Punkte zu machen. Ohne diese Möglichkeit ist meine Strategie völlig im Eimer und ich müsste irgendwann entweder Pats verkaufen oder Coins in Taler umwandeln. Beides für mich unvorstellbar.

Ich denke so wie es momentan geregelt ist hat jede Strategie die Chance auf Erfolg und das sollte nicht genommen werden. Selbst wenn jeder Kollege aus der ÄV ein Emblem trägt, bedeutet es doch für mich den Umstand danach schauen zu müssen und wenn ich Pech habe suchen nur Leute aus meiner ÄV Pats und ich steh blöde da und krieg meine Pats ohne Punkte nicht los.

Sinnvoller wäre da sicherlich eine Börse innerhalb der ÄV`s, ob und wie das umgesetzt werden kann, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

Dr. Omedar
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 12:37

Re: Petition für Überweisungen innerhalb der Ärztevereinigung

Beitragvon Dr. Omedar » Donnerstag 1. Juli 2010, 15:46

Ich bin im moment in genau der Lage wie Du sie beschreibst, ich habe noch nicht genügend hT zusammen um mir den OP zu besorgen, jedoch bin ich froh an dieser Stelle zu sein, ein Patient für den OP bringt oft weit über 500 hT. Sie gehen unglaublich schnell an der Börse weg, und ich habe an einem Pat. 500 verdient. Hätte ich jedoch früher versucht nicht zu leveln und langsamer zu machen und nur zu kaufen hätte ich für jeden pat. deutlich weniger bekommen welchen ich verkauft hätte.
Die Überweisung nur innerhalb der eigenen ÄV die Punkte bringen, also wäre es nur eine Zusatzoption um mehr Spielmöglichkeiten zu bieten als diese zu beschränken.

Das mit der ÄV internen Börse gefällt mir auch sehr gut!

Du verkaufst doch deine Pat. sowieso unbehandelt also würde es doch so oder so dir keine Behandlungspunkte bringen.


Zurück zu „Featurewünsche“