[Zusammenfassung] Börse

Benutzeravatar
Hofi
Beiträge: 743
Registriert: Montag 30. November 2009, 22:09

Börsenveränderung

Beitrag von Hofi » Sonntag 6. Juni 2010, 19:45

Vorweg: SuFu hab ich genutzt, aber auch Redakteure sind nur Menschen und außer meinen Suchbegriffen, die ich eingab, fielen mir keine ein ;) Verzeiht also, wenn ich was übersehen habe.

Mir ists bewusst: Wir sind hier meilenweit von WI oder MFF entfernt, dennoch, wage ich einen Vergleich. Und zwar:

Sowohl bei WI und bei MFF sehe ich in der Produktübersicht ja immer nur ein Produkt, wenn ich es auswähle (logisch, geht ja auch nicht anders). Hier jedoch werden mir noch zig andere Krankheiten mit angezeigt, selbst wenn ich z.B. nur Brüche sehen wollen würde, sind es oft viele Seiten die man durchblättern muss, wenn man wissen will, was als letztes steht, da hier ja der Faktor "günstigster Preis" nicht mit einem Schlag ersichtlich ist und auch nicht sein kann.

Für die Spieler, die Patienten dann schon länger an der Börse stehen haben, ist das ungünstig, denn ihre Angebote wandern immer weiter nach hinten und nicht jeder macht sich die Mühe sämtliche Börsenseiten durchzuklicken.
Fazit: Die Wartebereiche sind solange belegt, bis der Spieler entweder sein Angebot zurückzieht oder sich irgendwann doch einer erbarmt.

Erbarmt sich (aus welchen Gründen auch immer) niemand, hat der Spieler keine andere Wahl, als sein Angebot zurückzuziehen und somit die Börsengebühr in den Sand gesetzt zu haben.

Bestünde hier nicht die Möglichkeit, es ähnlich wie bei MFF mit den Coins zu handhaben? Abzug der Provision erst nach Verkauf?
Oder meinetwegen - mal aus der Luft gegriffen - nur 3% Gebühren im voraus weil man den Platz an der Börse "blockiert" und die restlichen 7% nach Verkauf.

3% wären immer noch Geld, keine Frage, aber eben keine 10% und ich denke, mit 3% Verlust könnte man als Spieler ganz gut leben.

Selbst wenn die Provision erst nach erfolgreichem Verkauf berechnet werden würde, hätten die Spieler immer noch den Nachteil, dass ihre Warteplätze blockiert sind, solange der Patient an der Börse eingestellt ist.
Ich finde, die Verkäufer sind hier in Bezug auf die Börse schon ein wenig bestraft ;)
Zuletzt geändert von Dibo am Sonntag 23. Oktober 2011, 12:57, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: verschoben
Ingame-Name: Dr. Hofi | Server 1 | ID 1188
Ab jetzt neu und druckfrisch! Ausgabe 4 von
Bild
►►Support◄◄ || ►►Forenregeln◄◄

Benutzeravatar
Agility
Beiträge: 2827
Registriert: Montag 30. November 2009, 19:07
Wohnort: Wien

Re: Börsenveränderung

Beitrag von Agility » Sonntag 6. Juni 2010, 21:13

Wenn keine Provision bei Zurücknehmen der Patienten anfiele, würde die Börse sehr schnell als Ausweichparkplatz für Patienten verwendet werden, die man gerade nicht behandeln will/kann aber für später aufheben möchte. das wäre der Übersichtlichkeit sicher nicht zuträglich.
Daß weitere Filtermöglichkeiten die Benutzbarkeit der Börse verbessern könnte, wurde in mehreren Featurewünschen bereits angemerkt.
House of God Bild> Support < Bild> FAQ <
Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen;
die Meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen. A. Einstein

Benutzeravatar
Hofi
Beiträge: 743
Registriert: Montag 30. November 2009, 22:09

Re: Börsenveränderung

Beitrag von Hofi » Sonntag 6. Juni 2010, 21:32

Darum hatte ich ja u.U. auch vorab eine geringere Provision in Betracht gezogen, weil mir diese Problematik schon bewusst ist.

Fakt ist aber, dass die Verkäufer (auch wenn ich selten was an die Börse stelle) benachteiligt sind, wenn ihre Angebote so dermaßen unübersichtlich angeordnet sind und die Plätze im Wartebereich möglicherweise ewig lange belegt sind, weil man sich an der Börse einfach nen Wolf sucht, bis man evtl. ein zweites Angebot desjenigen findet, von dem man günstig was schnappen konnte. Es fehlt nämlich bislang auch die Möglichkeit, sich alle Angebote eines Anbieters/Verkäufers anzeigen zu lassen.

Dass es in den Featurewünschen bereits Filtervorschläge zur Börse gibt, das weiß ich, Agility, jedoch hielt ich meinen Vorschlag nicht wirklich für einen Filtervorschlag, sondern eher für einen Vorschlag, der ein klein wenig mehr Vorteil für die Verkäufer bringen könnte, indem man sich möglicherweise Gedanken um eine Änderung der Provision macht.
Ingame-Name: Dr. Hofi | Server 1 | ID 1188
Ab jetzt neu und druckfrisch! Ausgabe 4 von
Bild
►►Support◄◄ || ►►Forenregeln◄◄

Benutzeravatar
Dr.Duck
Beiträge: 109
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 11:44
Wohnort: bald in den eigenen 4 Wänden

Re: Börsenveränderung

Beitrag von Dr.Duck » Montag 7. Juni 2010, 09:50

Würde es nicht schon ein wenig mehr Übersicht bringen, wenn "neue" Angebote "hinter" den alten angelegt werden würden? Also die, die oben stehen sind die, die "zuerst" eingestellt haben und je weiter runter man kommt, um so "neuer" die Angebote.
Auch ich hatte mal einige eingestellt, die ich irgendwann zurück gezogen habe, weil mein Wartezimmer einfach voll war und ich meine Angebote in der riesigen Liste nicht mehr gesehen habe...(nur noch unter eigene Angebote, aber da sehen die anderes sie ja nicht) als ich sie dann nochmal eingestellt habe und ein 2. mal Provision gezahlt hatte, hab ich sie verkauft, weil sie wieder "vorne" standen.... :roll: das ist in meinen Augen wirklich etwas zu überarbeiten, wenn machbar
Bild
Die ID, den Browser und die Systeminformation habe ich aus Platzspargründen entfernt
Ach ja, ganz wichtig ^^: Ich bin ein d.a.U. und steh dazu

Benutzeravatar
Einfach schlecht
Beiträge: 340
Registriert: Donnerstag 3. Juni 2010, 17:25

Re: Börsenveränderung

Beitrag von Einfach schlecht » Montag 7. Juni 2010, 11:56

warum kann man als arzt nicht einfach einen spielraum auswählen ?
z.b. ich suche nur pat mit der und der krankheit und in einem kostenspielraum den ich vorher festlege ? (ohne dass man massen an angeboten bekommt)
so bleibt einem das ewige scrollen erspart wo am ende meist eh nix raus kommt.

so werden auch gleich die utopischen kosten die manch einer veranschlagt unterbunden,
denn ich geh mal stark davon aus dass einige (nicht alle) ihre pats teuer auf den markt stellen um sie später wieder zurück zu nehmen.
denn so können die leute ihr wartezimmer ohne grossen aufwand entrümpeln .
die paar gebühren sind locker zu verkraften wenn man bedenkt dass ein pat am ende dennoch plus bringt.
nicht zu vergessen, die erfahrungspunkte.


und in höheren lev. hat man eh das kapital um sich diesen luxus zu erlauben.
"Mails werden ungelesen gelöscht"
Muss am Namen liegen ... :-)
MfG
E. Schlecht

vision-102
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 18. Mai 2010, 17:55

Steuerung mit der Tastatur

Beitrag von vision-102 » Freitag 11. Juni 2010, 10:58

Ich wünsche mir ein Tastenkürzel für das Aktualisieren der Angebote an der Börse.
ID: 4018526, Firefox 3.6.3

Benutzeravatar
Mausetot!
Beiträge: 59
Registriert: Mittwoch 9. Juni 2010, 18:15
Kontaktdaten:

Re: Steuerung mit der Tastatur

Beitrag von Mausetot! » Freitag 11. Juni 2010, 11:12

Eine großartige Idee! Wäre überall im KH schön.
Station 1 / Mausetot

Luca123
Beiträge: 138
Registriert: Dienstag 1. Juni 2010, 14:23
Kontaktdaten:

Re: Steuerung mit der Tastatur

Beitrag von Luca123 » Freitag 11. Juni 2010, 12:21

Völliger Blödsinn, braucht keiner!

Mit der Tastatur steuern ist auch so eine sache... denn jeder hat ja seine eigene Variante. Dann müsste man auch noch selber bestimmen können welche Tasten mit was belegt werden.
Das wäre wiederum aber auch zu viel aufwand, für sowas!

;)
Bild

Dr. Bernhard
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 4. Juni 2010, 17:55

Re: Steuerung mit der Tastatur

Beitrag von Dr. Bernhard » Freitag 11. Juni 2010, 13:18

keine schlechte idee damit alles schneller geht denn sonst bekommt man abends keine Patienten mehr ich habe einmal mindestens 5 Minten gebraucht bis ich einen bekommen habe :( DieAngebote sind so schnell wieder weg :!:

Benutzeravatar
Gmork
Beiträge: 481
Registriert: Freitag 28. Mai 2010, 23:13

Re: Steuerung mit der Tastatur

Beitrag von Gmork » Freitag 11. Juni 2010, 14:39

Völliger Blödsinn, braucht keiner!
Abgesehen davon das es unhöflich ist, ist dir hoffentlich bewusst, das es unlogisch ist "braucht keiner" zu schreiben, wenn es in einem Ideen Thread steht. Wenns keiner brauchen würde, gäbe es diesen Thread wohl gar nicht.

Zur Idee an sich: Ich fürchte, das sich grade bei der Börse dadurch gar nichts ändern würde, weil ja wieder jeder diese Funktion benutzen könnte. Was ich mir wirklich wünschen würde, wäre, wenn in der Börse das "OK" beim nachfragen, ob ich den Patienten wirklich kaufen will auch auf Enter bzw. Leertaste liegen würde.

Zur Zeit ist für mich die Engstelle genau dieser OK-Button.. ich aktualisiere mit der Maus, sehe einen Pat, den ich haben will, drücke TAB (x Position des Pat in der Liste von oben) drücke ENTER... ich habe meinen Kauf angemeldet... und werde gefragt, ob ich mir sicher bin... bis ich jetzt OK geklickt habe, hat schon wieder jemand anders den Patienten gekauft.

Gmork
Füge dich der Zeit, erfülle deinen Platz und räum ihn auch getrost: Es fehlt nicht an Ersatz!
Friedrich Rückert (1788-1866), dt. Dichter

Benutzeravatar
Einfach schlecht
Beiträge: 340
Registriert: Donnerstag 3. Juni 2010, 17:25

Re: Steuerung mit der Tastatur

Beitrag von Einfach schlecht » Freitag 11. Juni 2010, 15:01

Gmork hat geschrieben:
Völliger Blödsinn, braucht keiner!
Zur Zeit ist für mich die Engstelle genau dieser OK-Button.. ich aktualisiere mit der Maus, sehe einen Pat, den ich haben will, drücke TAB (x Position des Pat in der Liste von oben) drücke ENTER... ich habe meinen Kauf angemeldet... und werde gefragt, ob ich mir sicher bin... bis ich jetzt OK geklickt habe, hat schon wieder jemand anders den Patienten gekauft.

Gmork

es würde doch reichen wenn man schon gefragt wird ob man den pat haben will, dass man bis zur entscheidung ein vorkaufsrecht hat.
ich find es ein wenig bescheiden wenn man den pat auswählt, das grüne fenster kommt und mich fragt ob ich denn haben will
und dann is er nicht verfügbar.

so spart man sich das ewige nutzlose klicken ...
Zuletzt geändert von Dibo am Freitag 21. Oktober 2011, 17:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: verschoben
"Mails werden ungelesen gelöscht"
Muss am Namen liegen ... :-)
MfG
E. Schlecht

-Chris-Chaos-
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:29

Patientenbörse verbessern

Beitrag von -Chris-Chaos- » Samstag 19. Juni 2010, 19:36

Moinsn liebe Kollegen,

ich bin der Meinung, dass die Patientenbörse bevor dort irgendetwas anderes verändert wird, ersteinmal ein Feature eingebaut bekommt, dass verhindert, dass dort Patienten angeboten werden zu einem Preis der höher ist als das Geld was man mit dem Patienten verdienen kann.
Da haben anscheinend einige Kollegen den Sinn einer Patientenbörse missverstanden bzw. wollen mutwillig ihre Kollegen hinters Licht führen.
Zudem kann ein Filter eingebaut werden, der verhindert, dass man nur 1 bis 2 Taler an einem Patienten verdienen kann (Bsp. max Taler für Patient: 100, Verkaufspreis des Patienten: 99 Taler) ist totaler Schwachsinn.......
warum sollen Andere das Geld dafür erhalten, obwohl sie nichts dafür getan haben??????

Mein Vorschlag hierzu wäre ein Filter, der von vornherein einstellt, dass der Patient nur zum Mindestpreis verkauft werden kann. (Wenn gar nichts am Patienten getan wurde und er auch keine Schwesterbehandlung genießen konnte).

Das wäre fair für den Käufer und der Verkäufer würde auch noch etwas für die Patienten bekommen....
Klingt gut oder???
Zuletzt geändert von Dibo am Donnerstag 20. Oktober 2011, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: verschoben

Benutzeravatar
Dr.Dump
Beiträge: 928
Registriert: Dienstag 20. April 2010, 20:48

Re: Patientenbörse verbessern

Beitrag von Dr.Dump » Samstag 19. Juni 2010, 19:39

-Chris-Chaos- hat geschrieben: warum sollen Andere das Geld dafür erhalten, obwohl sie nichts dafür getan haben??????

Weil anderen Spielern Punkte wichtiger als Ht sind. Die Patientenbörse wurde oft und ausgiebig diskutiert. Außerdem ist der Preis bereits eingeschränkt, d.h. man kann einen Patienten nicht teurer als 10% über Max verkaufen.

-Chris-Chaos-
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:29

Re: Patientenbörse verbessern

Beitrag von -Chris-Chaos- » Samstag 19. Juni 2010, 19:44

Ja anderen Spielern...... was anderen Spielern wichig ist, ist mir relativ wumpe, ich glaube nämlich nicht, dass sie die Masse der Spieler darstellen, welche aus genau den richtigen Beweggründen auf die Patientenbörse zurückgreifen, wofür die Börse meiner Meinung nach da ist.

Benutzeravatar
Dr.Dump
Beiträge: 928
Registriert: Dienstag 20. April 2010, 20:48

Re: Patientenbörse verbessern

Beitrag von Dr.Dump » Samstag 19. Juni 2010, 19:47

Und du, dem andere Spieler "wumpe" sind, bist also der Sprecher der "Masse der Spieler" und bestimmst, was die richtigen Beweggründe zum Kauf an der Börse sind? ;) Ich finde die Börse okay wie sie ist, und bin gegen eine Begrenzung der Preise. Angebot und Nachfrage...

-Chris-Chaos-
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:29

Re: Patientenbörse verbessern

Beitrag von -Chris-Chaos- » Samstag 19. Juni 2010, 19:53

Habe ich gesagt, dass ich für die Masse spreche? Ich glaube das tut keiner hier.
Ich gehe von der logischen Aufgabe einer Börse aus und demzufolge ist meine Anfrage berechtigt.
Zum Thema Angebot und Nachfrage: Ich möchte Patienten kaufen um Geld dazuzuverdienen wenn ich die freien Plätze für habe....... dies ist mir aber nicht gegeben, da ich nicht mehrere Stunden einen Patienten behandeln will, nur um 3 lausige Taler verdienen zu können...... (Beispiel)

Schnurr-Tiger
Beiträge: 41
Registriert: Sonntag 25. April 2010, 16:53

Re: Patientenbörse verbessern

Beitrag von Schnurr-Tiger » Samstag 19. Juni 2010, 20:18

Niemand zwingt dich, einen Patienten zu kaufen. Selbst ich hab eben wieder einen Pat. für den Max-Preis an die Börse gestellt. Keine 5 Sekunden später war er weg. Wenn dir die PAtienten also zu teuer sind, dann warte auf nen billigeren (auch wenn das wahrscheinlich lange dauern könnte).

Denk aber bitte auch daran, wenn du mit einem Patienten Punkte verdienst, wirst du auch aufsteigen. Alle 2 Level erhältst du somit einen weiteren Patienten pro Tag dazu. Und das sogar kostenlos.

-Chris-Chaos-
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:29

Re: Patientenbörse verbessern

Beitrag von -Chris-Chaos- » Samstag 19. Juni 2010, 20:23

Es ist ja alles richtig was ihr sagt, wenn man von eurem Standpunkt ausgeht.
Jedoch schaut mal aus der Perspektive des Geldverdienens. Ich meine jemand möchte ohne Coins zu kaufen Geld verdienen und hat freie Kapazitäten, wo bleibt ihm da die Chance lukrative Patienten abzugreifen?

Benutzeravatar
Dr.Dump
Beiträge: 928
Registriert: Dienstag 20. April 2010, 20:48

Re: Patientenbörse verbessern

Beitrag von Dr.Dump » Samstag 19. Juni 2010, 20:24

Bessere Preise bekomme ich per Überweisung von Spielern, mit denen ich ab und zu schreibe und die zu viele Patienten haben. :)
Edit: Außerdem hilft Räume upgraden enorm, um mehr Patienten zu bekommen.
Edit2: Und man muss halt schauen, wie viele Räume man pro Sorte baut, um ausgelastet zu sein und trotzdem flüssig durchzukommen. Wie viele das sind, ist von der Onlinezeit abhängig, und dem Level, in dem man ist.

Benutzeravatar
Gmork
Beiträge: 481
Registriert: Freitag 28. Mai 2010, 23:13

Re: Patientenbörse verbessern

Beitrag von Gmork » Samstag 19. Juni 2010, 20:28

Ja, schauen wir doch aus der Perspektive des Geld verdienens....
... nämlich des Geldverdienens der Verkäufer.

Warum ist deren Recht, Geld zu verdienen, weniger Wert als dein Recht, Geld zu verdienen ?

Du verlangst hier eine Einschränkung eines wesentlichen Prinzips der Marktwirtschaft, nämlich Angebot und Nachfrage.... wenn es niemanden gäbe, der bereit ist, solche Preise zu zahlen (die übrigens schon vom System automatisch beschränkt sind und nicht etwa beliebig hoch sein können), gäbe es auch niemanden, der zu diesem Preis verkaufen kann.
Solange es aber leute gibt, die solche Mondpreise bereitwillig bezahlen, sehe ich keinerlei Grund, den Preis niedriger zu begrenzen als das jetzt schon ist.

Einen Netto-Wert eines Patienten gibt es nunmal nicht, an dem man den Preis wirklich festschreiben könnte.

Gmork
Füge dich der Zeit, erfülle deinen Platz und räum ihn auch getrost: Es fehlt nicht an Ersatz!
Friedrich Rückert (1788-1866), dt. Dichter

Antworten

Zurück zu „Featurewünsche“