[Zusammenfassung] Patienten

Gast

Re: facharzt

Beitrag von Gast » Donnerstag 22. Juli 2010, 21:43

dragster hat geschrieben: gibts jetzt hier auch schon eine gesundsheitsreform :?: :evil: :mrgreen:
dann sollte man vielleicht schon mal einen raum für die die pathologie oder f.
den bestatter designen! :lol:

lg dragster
Hö? Krankheitsreform? Dachte wir spieln in Schnupfelingen. Is die Merkel da jetz auch schon aktiv? :-O xD

Gast

Re: facharzt

Beitrag von Gast » Freitag 23. Juli 2010, 00:37

Das ist eine gute Idee mit den Fachärzten!
Wegen den problemen mit den räumlichkeiten und so hätte ich einen Vorschlag:
Das man alle räume normal benutzen kann, aber man kann neue räume erwerben wenn man bestimmte fachärzte anstellt wie Gynäkologie usw.
Vllt. wäre das ein vorschlag!
Lg Dr. Cox

Gast

Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Freitag 27. August 2010, 15:06

also ich muss da echt mal was loswerden. das labor kostet mich 200.000 und ich bekomme für die labor patienten um einiges weniger geld als für die OP-Patienten und das wo der OP nur 75.000 kostet. Teilweise ist das ein unterschied von mehreren hundert ht. Es wäre für mich doch sehr wünschenswert die krankheitspreise etwas mehr an die raumpreise anzupassen. Es sollten schon realistische Preise sein je höher man im level aufsteigt desto teurer sollten von den Patienten die krankheitsbezahlung sein. Meine Meinung. Ich war sehr enttäuscht als ich aufgestiegen bin und das labor kaufen konnt und die Patienten nur so wenig dafür zahlen.

lg silvi
Zuletzt geändert von Gast am Sonntag 23. Oktober 2011, 13:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: verschoben

Gast

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Freitag 27. August 2010, 15:45

Das unterschreibe ich, aber ich glaube so einen ähnlichen Thread gibt es schon, oder?

Dr. Stadtbus

Gast

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Freitag 27. August 2010, 16:31

trotz ähnlichem tread, das unterschreibe ich x.... mal! kann doch nicht sein, dass diese pats weniger bringen! sonst baue man ja nur noch op's und schickt die anderen ind die wüste!
kommt immer noch billiger als ein laboratorium zu bauen!

Gast

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Freitag 27. August 2010, 16:45

Diese Taktikvariante ist natürlich auch möglich, ich bin aber nicht sicher, daß Du damit glücklich wirst.
http://forum.kapihospital.de/viewtopic.php?f=4&t=7622

Gast

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Freitag 27. August 2010, 16:47

spiele ja nicht um glücklich zu werden, sondern zum zeitvertreib

Gast

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Freitag 27. August 2010, 16:55

Ich denke in späteren Leveln geht es mehr um die Punkte, als um die hT. Wenn ich 800.000 Punkte brauche um ins nächste Level zu kommen kann ich locker 1.600.000 hT sammeln, das reicht im Moment für jeden käuflichen Raum. Um die Wartezeit fürs Leveln nicht unendlich werden zu lassen, sollten also eher die Punktezahlen ansteigen.

Gruß Frank

Gast

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Samstag 4. September 2010, 16:14

Ich muß da silvisuess voll zustimmen. Es sind nicht nur die Laborpatienten die nur lausige Erträge bringen. Bei der Dunkelkammer ist es teilweise noch krasser. Beispielsweise habe ich einige Patienten mit Koffeinhypersensibilität und Schlaflosigkeit gehabt, deren Erlöse waren mehr als dürftig. Da habe ich bei einigen Patienten aus dem Behandlungsraum mehr Taler bekommen. Dieses Mißverhältnis sollte überarbeitet werden. Wenn hinter dieser Preisgestaltung jedoch ein tieferer Sinn stecken sollte, dann bleibt mir dieser verborgen.

Gast

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Samstag 4. September 2010, 16:18

ja hier hat noch viel einen tieferen sinn! nur geht der sicher nicht in unsere köpfe über! das ist ujpers-strategie!! schmunzel

Gast

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Montag 6. September 2010, 11:45

Dr.Ortho hat geschrieben:trotz ähnlichem tread, das unterschreibe ich x.... mal! kann doch nicht sein, dass diese pats weniger bringen! sonst baue man ja nur noch op's und schickt die anderen ind die wüste!
kommt immer noch billiger als ein laboratorium zu bauen!

Dann warte mal ab bis die Pat. für die Tomographie eintrudeln. Die Bezahlung treibt einem Arzt die Tränen in die Augen.
Zur Info: die Preise für die OPL'er sind der Beta nach oben geschraubt worden um den Kauf des Labors zu ermöglichen. Den Raum hatten nur eine handvoll Betatester. Alle nachfolgenden Pats/Level wurden dann gar nicht mehr getestet und die Preise entsprechend den Räumen/Level nicht angepasst.

Daher die Diskrepanz zw. OP-Pat. und allen anderen. Ich glaube das der Unterschied zw. Tropenmedizin (500.000 HT) und Erlös noch größer wird. ;)

Dreamwalker

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Dreamwalker » Montag 6. September 2010, 13:39

Dann sollte jetzt, da es Erfahrungen mit diesen Pats gibts vielleicht auch der Rest angepasst werden.
LG Loony

Gast

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Montag 6. September 2010, 15:09

heuschnupfer hat geschrieben:Ich denke in späteren Leveln geht es mehr um die Punkte, als um die hT. Wenn ich 800.000 Punkte brauche um ins nächste Level zu kommen kann ich locker 1.600.000 hT sammeln, das reicht im Moment für jeden käuflichen Raum. Um die Wartezeit fürs Leveln nicht unendlich werden zu lassen, sollten also eher die Punktezahlen ansteigen.

Gruß Frank
da geb ich dir vollkommen recht. Ich hab mich anfangs auch etwas über die recht niedrige Bezahlung der Laborpats gewundert bei dem Raumpreis, aber ich habe es trotzdem geschafft das Geld für Dunkelkammer und Gummizelle zusammen zu haben beim Leveln. In 2 - 3 Tagen hab ich dann auch das Geld für die erste Tomo zusammen, aber Punkte fehlen mir noch über 200 000! Da müsste ich es eigentlich locker schaffen noch eine zweite Tomo zusammen zu bekommen. Bei so gut wie allen Krankheiten bekommt man für 1 Punkt 2-3 ht, eben abgesehen vom OP um das Labor zu ermöglichen. Was mich z.B. mehr stört ist das ich für die Marseianerimpfung relativ wenig Punkte bekomme, dafür das ich ein Medikament einsetzen muss das mich fast 130 ht kostet! Bisher hat das wie gesagt immer gepasst bei mir mit dem Verhältnis von ht zu Punkte. Wenns trotzdem kommt gut, wenn nicht auch gut.

Gast

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Mittwoch 8. September 2010, 00:58

Das kann ich auch nur unterschreiben!

Das Balancing zwischen Raumpreis und Patientenertrag ist äusserst verbesserungswürdig. Gleiches betrifft aber auch die Preise bei Upgrades. Schließlich zahle ich auch in einem 5 Sterne Hotel mehr, als in einem 1 Sterne Hotel. Auch werden mehr Gäste kommen, da es halt besserer Komfort ist.

Gast

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Mittwoch 8. September 2010, 06:20

Das ist halt wie im wirklichen Leben, wo ein Gastroenterologe bei jeder Endoskopie draufzahlt... :shock:

Gast

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Mittwoch 8. September 2010, 18:23

Ich weiß nicht, ob es hier rein passt, aber die Behandlungszeit für "Fränkisches Wurzelfieber" wurde angepasst, oder?
War bisher doch immer 2 Stunden* und mittlerweile nur noch 1,5 Stunden*, wenn ich mich nicht täusche...

Gruß
Doktor Eisenbart

* Ohne Medikamente
Edit: Sternchen hinzugefügt
Zuletzt geändert von Gast am Mittwoch 8. September 2010, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Mittwoch 8. September 2010, 19:23

Tut mir leid, Dr. Eisenbart aber Fränkisches Wurzelfieber braucht schon immer mit Karottensaft 1:30 h zur Behandlung. ;)

Gast

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Mittwoch 8. September 2010, 19:37

Wenn ich mich nicht ganz arg verguckt habe, habe ich aber mit Karottensaft nur noch 45 Minuten gebraucht...

Gruß
Doktor Eisenbart

Dreamwalker

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Dreamwalker » Mittwoch 8. September 2010, 19:49

Ohne Medikament hat Fränkisches Wurzelfieber 1:30h und mit Karottensaft 0:45h

Gast

Re: Patienten-Bezahlung an Raumpreis anpassen

Beitrag von Gast » Freitag 10. September 2010, 06:05

Ich uppe mal dieses Thema, und hoffe auf rege Beteiligung da dies ein Immenses Problem ist! Habe mir jetzt die Tomo leisten können, jedoch ist dass Zeitverhältnis und die Entlohnung eine absolute Katasstrophe und wird sich vorraussichtlich zu einem Dauerfrustfaktor entwickeln so wie auch schon dass Labor! Im Labor habe ich schon 2 jedoch werde ich kaum der Patientenflut Herr, durch dass permanete Beharren von den Proggern dass es im moment keine 4. Etage gibt ist auch ein 3. Labor nicht möglich. Zu dem ist die Entlohnung eine Katastrophe ich gehe mal schwer davon aus dass dieser Frustfaktor mit Absicht implementiert wird um die Leute dazu zu drängen den Wunderheiler zu verwenden! Man überflutet den Kunden mit Patienten die niemals in Time zu schaffen sind, somit wird dieser gezwungen ab und an einen Raus zu hauen oder den WH zu verwenden. Jetzt kommt die Tomo. dazu Mindestens ein Zeitaufwand von 2,5 Stunden, und eine entlohnung von 300 hT für einen Raum für 375.000 hT! Wenn wenigstens die Entlohnung entsprechend angepasst werden würde!!

Liebe Progger passt bitte endlich die Entlohung, die Masse der Patienten mit hohem Zeitaufwand an den Spielspass an, den diese zwei immense aus dem Ufer laufenden Räume zerren doch erheblich an diesem!!!! Ich will nicht wissen ob es noch mehr Räume gibt die dem Spielspass so immens abträglich sind!!!

Antworten

Zurück zu „Featurewünsche“